Raab begrüßt Bundeshilfen in Höhe von 20 Millionen Euro für private Hörfunkveranstalter

„Ich freue mich, dass der Bund 20 Millionen Euro für private Hörfunkveranstalter im Rahmen des Programms „NEUSTART KULTUR“ bereitstellt. Eine solche Unterstützung hatten wir Länder in der Rundfunkkommission ausdrücklich gefordert. Sie ist ein wichtiger Schritt zum Erhalt unserer Medienvielfalt in Deutschland“, so Medienstaatssekretärin Heike Raab. Sie koordiniert in der Rundfunkkommission für das Vorsitzland Rheinland-Pfalz die Medienpolitik der Länder.

Die Hilfen in Höhe von 20 Millionen Euro sind ein Teil der „Kultur-Milliarde“, die gestern in Berlin vom Koalitionsausschuss im Rahmen des Konjunkturprogramms zur Bekämpfung der Corona-Folgen beschlossen worden ist. Die „Kultur-Milliarde“ soll nach einer Meldung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in das Rettungs- und Zukunftsprogramm „NEUSTART KULTUR“ fließen, in dem auch die finanziellen Hilfsmittel für den privaten Hörfunk vorgesehen sind.