1600 Haushalte, 50 Unternehmen und 36 Schulen surfen künftig mit 50 Mbit

„Das Internet muss jedem Dorf, jeder Schule, allen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stehen. Deshalb freue ich mich sehr, heute den ersten Spatenstich für das Breitband-Infrastruktur-Projekt im Landkreis Cochem Zell ausführen zu dürfen. In den kommenden Monaten werden 453 Kilometer neue Glasfaser-Kabel verlegt. Danach können knapp 1.600 Haushalte im Landkreis mit mindestens 50 Mbit/s surfen. Fast 50 Unternehmen und 36 Schulen gelangen dann direkt per Breitband-Anschluss ins Web.“ Das hat die Bevollmächtigte des Landes für Medien und Digitales, Staatssekretärin Heike Raab, heute in Cochem betont. Cochem-Zell ist einer von 22 Landkreisen in Rheinland-Pfalz, in denen mit Unterstützung des Landes modernste Internetnutzung ausgebaut wird.

„Im Landkreis Cochem-Zell steuert das Land hierfür knapp 5,7 Millionen Euro bei. Wir müssen generell den Vergleich mit anderen Ländern nicht fürchten, im Gegenteil. Rheinland-Pfalz liegt unter den westdeutschen Ländern beim Ausbau in der Spitzengruppe. Und wir denken weiter: Die Gigabit-Strategie des Landes wird erstmals alle Zugangsnetze, also Festnetz und Mobilfunk/5G zusammen denken, planen und umsetzen,“ so Raab weiter. Das Land habe insgesamt 700 Millionen einge-plant, es setze darauf, dass sich auch der Bund beim Gigabit-Ausbau nachhaltig beteilige.